Clemens-Josef-Haus | Vellerhof

Eingebettet in grüne Natur

Willkommen im Clemens-Josef-Haus. Oftmals wird diese Einrichtung des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien e.V. auch Vellerhof genannt. Im Clemens-Josef-Haus in der Eifel finden hilfebedürftige Menschen ein zu Hause, umgeben von üppigen Waldflächen und fern ab der „Straße“.

Das Clemens-Josef-Haus ist seit dem Jahr 1927 in Trägerschaft des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien e.V.
Urkundlich erwähnt wird der Vellerhof erstmals im Jahre 1122 in der Chronik von Blankenheim. 1927 wird der Vellerhof verkauft und wird durch die neuen Eigentümer nach dem damaligen Vorsitzenden des Vereins, Herrn Clemens-Josef Adams, in Clemens-Josef-Haus umbenannt.

Außenwohngruppe Waldorf

In Waldorf, einem kleinen Dorf bei Blankenheim, liegt unsere Außenwohngruppe. Ein freier Blick über die Eifelhöhen, die Nähe zur Natur und die Überschaubarkeit der dörflichen Lage bieten den Menschen dort eine besondere Lebensqualität.

Hier leben derzeit 20 Bewohnerinnen und Bewohner, die einen besonderen Hilfebedarf nach § 67 SGB XII haben.

Auf dem historischen Gutshof des Grafen zu Blankenheim finden heute hilfebedürftige Menschen inmitten eines Naturschutzgebietes der Eifel ein neues zu Hause.

Die spezielle Mischung aus charmant historischen und modernen Gebäudeteilen spiegelt sich auch in der vielseitigen Wohn- und Arbeitslandschaft wider. Zusammen mit der eigenen Landwirtschaft begegnet dem Bewohner eine Lebensgemeinschaft der besonderen Art.

Fernab der „Straße“ sind die Menschen hier gern gesehene Gäste, die auf dem Gelände des Clemens-Josef-Hauses ein Stück weit auf ihrem ganz persönlichen Weg begleitet werden. Dies gelingt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtung vor allem durch das vielseitige und individuelle Pflege- und Betreuungsangebot.

Schon lange trifft das Wort „Arbeiterkolonie“ nicht mehr den Charakter der Einrichtungen des Rheinischen Vereins. Auch hier in Blankenheim ist das dorfähnliche Anwesen mit eigener Kapelle und Landwirtschaft längst zu einem modernen Schutzraum geworden. Die Einrichtung bietet jedem Bewohner eine therapeutische Betreuung und ermöglicht ihm einer sinngebenden Beschäftigung nachzugehen, die im Einklang mit seinen Fähigkeiten und Interessen steht. Neben dem Aufbau von Kontakten zu Mitmenschen und anderen Betroffenen fördert dies vor allem den Wiederaufbau des meist verlorenen Selbstwertgefühls des Einzelnen.

Unsere Angebote

Das Leben im Clemens-Josef-Haus orientiert sich vor allem an den Fähigkeiten, den Interessen und der persönlichen Geschichte des jeweiligen Bewohners. Unser therapeutisches Angebot an Pflege-, Freizeit- und Beschäftigungsmaßnahmen geht aus diesem Grunde vielseitig und flexibel auf den Menschen zu und behandelt ihn so, wie er behandelt werden möchte.

Im Clemens-Josef-Haus sind 85 Plätze im Altenwohn- und Pflegeheim und 100 Plätze gemäß § 67 ff. SGB XII vorhanden.

Das Betreuungskonzept liegt in der individuellen Beratung und Begleitung im lebenspraktischen Bereich, der sinnvollen Freizeitgestaltung, Schuldnerberatung, psychologische Begleitung, medizinisch-pflegerischer Unterstützung, Suchtberatung, Wohnungs-und Arbeitsvermittlung, ambulante Begleitung und Nachsorge.

Neben den pflegerischen Maßnahmen finden unsere Bewohner ein vielseitiges Beschäftigungsfeld im Clemens-Josef-Haus. In verschiedenen Arbeitsbereichen, wie. z.B. der Hauswirtschaft, Schlosserei, Schreinerei, dem landwirtschaftlichen Betrieb und der Gärtnerei können sie sich individuell integrieren und weiterentwickeln.

Unser gemeinsames Ziel ist die Aktivierung von persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen des jeweiligen Bewohners. Wir begleiten ihn zu jeder Zeit auf seinem individuellen Weg. Dies kann variieren von der Langzeithilfe für stark unselbstständige Menschen bis zur Anleitung zum eigenständigen Leben ohne fremde Hilfe.

Auch das Freizeitangebot hilft unseren Bewohnern, den Tagesablauf wieder mit sinngebenden Strukturen zu füllen. Im Café oder in den verschiedenen Sport- und Interessensgruppen werden soziale Kontakte geschlossen, die dem Bewohner alternative Freizeitmöglichkeiten aufzeigen und ihm eine wertige Rückmeldung für seine Person geben.

Zu Gast im Clemens-Josef-Haus

Das Clemens-Josef-Haus ist ein zu Hause auf Zeit. Unsere Bewohner bleiben für einen Monat, ein Jahr oder solange wir Ihnen helfen können. Das Clemens-Josef-Haus ist eine Station auf ihrem künftigen und neuen Lebensweg.

Hilfe bei der Beschaffung von Dokumenten
Wie wir Ihnen im Vorfeld helfen können und was wir für Ihren Aufenthalt im Clemens-Josef-Haus benötigen, finden Sie in den untenstehenden Dokumenten. Bitte laden Sie sich die Dokumente herunter. Meist werden Ihre Angaben und Dokumente nicht lückenlos zu erbringen sein. Dies ist uns bewusst. Rufen Sie uns an und wir können besprechen, wie wir Ihnen im Vorfeld helfen können und was wir für Ihren Aufenthalt im Clemens-Josef-Haus benötigen.

Aufnahme Gefährdetenhilfe
Michael Fasen, Telefon 02697 910016mfasen@vellerhof.de

Aufnahme Altenwohn- und Pflegeheim
Gerhard Bömler, Telefon 02697 910025gboemler@vellerhof.de

Impressionen

Ihre Ansprechpartner

Clemens-Josef-Haus
Altenwohn- und Pflegeheim,
stat. Einrichtung der Gefährdetenhilfe

Vellerhof 1
53945 Blankenheim

Telefon 02697 91000
Telefax 02697 910049

Geschäftsführung

Werner Hoff
Telefon 02697 910012
whoff@vellerhof.de

Bereichsleiter Wohnungslosenhilfe & Betreutes Wohnen

Michael Fasen
Telefon 02697 910016
mfasen@vellerhof.de

Bereichsleiter Landwirtschaft

Michael Jakobs
Telefon 0 26 97 91 00 22
mjakobs@vellerhof.de

Verwaltung

Ruth Möhrer
Telefon 02697 910038
rmoehrer@vellerhof.de

Bereichsleiter Altenwohn- und Pflegeheim

Gerhard Bömler
Telefon 02697 910025
gboemler@vellerhof.de

Bereichsleiter Arbeit

Oliver Herbst
Telefon 02697 910046
oherbst@vellerhof.de