Ambulant Betreutes Wohnen

Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Wir bieten Hilfe für Menschen in besonderen Lebenslagen nach §§ 53 ff SGB XII. Diese beschreiben Eingliederungshilfen für Menschen mit seelischer Behinderung, sowie Hilfe für Menschen mit besonderen sozialen Problemlagen nach § 67 SGB XII.

– körperlich nicht begründbare Psychosen
– Krankheiten oder Verletzungen des Gehirns
– Suchtkrankheiten
– Neurosen und Persönlichkeitsstörungen
– besondere soziale Problemlagen

Hier bieten wir eine langfristige Unterstützung für eine selbstständige und eigenverantwortliche Lebensführung an.

Art und Umfang der Betreuung orientiert sich an Ihrem individuellen Hilfebedarf. Sie wird mit einem Hilfeplan beim LVR beantragt und in Form von Fachleistungsstunden bewilligt. Wenn Sie Fragen haben, informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Unsere Angebote

Was bieten wir?

Je nach Bedarf bieten wir als multiprofessionelles Team folgende Hilfen an: Unterstützung in allen Bereichen der alltäglichen Lebensführung.

  • Anleitung/Begleitung im hauswirtschaftlichen Bereich
  • Unterstützung, Begleitung in allen behördlichen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten, ggf. in Kooperation mit dem gesetzlichen Betreuer
  • Beratung und Anleitung bei der Gestaltung freier Zeit; Freizeit- u. Gruppenangebote
  • Beratung bei der Tagesstrukturierung
  • Unterstützung im Bereich Arbeit und Ausbildung
  • Unterstützung im Umgang mit der Suchtproblematik
  • Vermittlung und Begleitung zu Fachärzten und –diensten
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven; Unterstützung bei der Lebensplanung
  • Unterstützung, Beratung und Begleitung im Bereich Gesundheitsförderung und –erhaltung
  • Unterstützung bei der Integration in das Wohn- und Lebensumfeld
  • Beratung in familiären und sozialen Belangen

Die Aufnahme

Die Voraussetzung um das Ambulant Betreute Wohnen in Anspruch zu nehmen, können psychische Erkrankungen oder Suchterkrankungen sein. Zusammen finden wir Ihr Betreuungsangebot und erarbeiten einen grundlegenden Plan (nach § 53 ff SGB XII).

Hilfe bei der Beschaffung von Dokumenten
Meist werden Ihre Angaben und Dokumente nicht lückenlos zu erbringen sein. Dies ist uns bewusst.

Sprechen Sie uns an.

Hilfen nach §§ 53 ff SGB XII in den Kreisen und Städten:

Euskirchen
Telefon 02697 9100-0

Kleve
Telefon 02837 9142-0

Aachen
Telefon 0241 1691173

Für die Unterstützung in besonderen sozialen Problemlagen nach §§ 67 ff SGB XII, stehen wir Ihnen in folgenden Kreisen und Städten zur Verfügung:

Euskirchen
Telefon 02697 9100-0

Kleve
Telefon 02837 9142-0

Aachen
Telefon 0241 431425

Viersen
Telefon 02162 34664

Heinsberg
Telefon 0241 431425

Ihre Ansprechpartner

Wir bieten Unterstützung für eine selbstständige und eine eigenverantwortliche Lebensführung an. Art und Umfang der Betreuung orientiert sich an Ihrem individuellen Hilfebedarf. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Rheinischer Verein für Katholische Arbeiterkolonien e.V.
Ambulant Betreutes Wohnen

Kapitelstraße 3
52066 Aachen

Telefon 0241 990092011
E-Mail info@rhein-verein.de

Ambulant Betreutes Wohnen

Städteregion Aachen, Kreis Viersen und den Kreis Heinsberg

Clara Steinbusch
Telefon 0241 990092011
csteinbusch@rhein-verein.de

Karina Wieland
Telefon 02162 34664
kwieland@rhein-verein.de

Ambulant Betreutes Wohnen

Kreis Euskirchen

Anja Verheyen
Telefon 02697 910028
averheyen@rhein-verein.de

Ambulant Betreutes Wohnen

Kreis Kleve

Wilmie Hendrickx
Telefon 02837 9142422
whendrickx@rhein-verein.de