Clemens-Josef-Haus Clemens-Josef-Haus
  1. Petrusheim
  2. Die Einrichtung
  3. Unsere Angebote
  4. Die Aufnahme
  5. Ihre Ansprechpartner

Die Angebote im Petrusheim

Wohnen I Arbeiten I Leben

static/images/raute.pngDas Leben im Petrusheim orientiert sich vor allem an den Fähigkeiten, den Interessen und der persönlichen Geschichte des jeweiligen Bewohners. Unser Angebot an Pflege-, Freizeit- und Beschäftigungsmaßnahmen geht aus diesem Grunde vielseitig und flexibel auf den Menschen zu und behandelt ihn so, wie er behandelt werden möchte.

Im Petrusheim sind 108 Plätze im Altenwohn- und Pflegeheim vorhanden; 40 Plätze gemäß § 67 ff. SGB XII , 24 Plätze gemäß § 53 SGB XII und 50 Plätze gemäß § 35 SGB XII .

 static/images/raute.png Station machen und zur Ruhe kommen
Das Betreuungskonzept liegt in der individuellen Beratung und Begleitung im lebenspraktischen Bereich, der sinnvollen Freizeitgestaltung, Schuldnerberatung, psychosozialen Begleitung, medizinisch-pflegerischer Unterstützung, Suchtberatung, Wohnungs-und Arbeitsvermittlung, ambulante Begleitung und Nachsorge.

static/images/raute.png Sich qualifizieren und Selbstwertgefühl erneuern
Neben den pflegerischen Maßnahmen finden unsere Bewohner ein vielseitiges Beschäftigungsfeld im Petrusheim. In verschiedenen Arbeitsbereichen, wie. z.B. der Hauswirtschaft, Technik, Schlosserei, Schreinerei, dem landwirtschaftlichen Betrieb, der eigenen Metzgerei, Gärtnerei, der Fahrradwerkstatt, Buchbinderei und dem Tierpark können sie sich individuell integrieren und weiterentwickeln.

static/images/raute.png Sich neu orientieren und Perspektiven erarbeiten
Unser gemeinsames Ziel ist die Aktivierung von persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen des jeweiligen Bewohners. Wir begleiten ihn zu jeder Zeit auf seinem individuellen Weg. Dies kann variieren von der Langzeithilfe für stark unselbstständige Menschen bis zur Anleitung zum eigenständigen Leben ohne fremde Hilfe.

Auch das Freizeitangebot hilft unseren Bewohnern, den Tagesablauf wieder mit sinngebenden Strukturen zu füllen. Im Café, auf der Kegelbahn, im Internetcafe, in der Petrusheimer Band, mit regelmäßigen Ausflügen und Ferienmaßnahmen oder in den verschiedenen Sportgruppen werden soziale Kontakte geschlossen, die dem Bewohner alternative Freizeitmöglichkeiten aufzeigen und ihm eine wertige Rückmeldung für seine Person geben.

  • Caritas

Beratung & Kontakt

Rheinischer Verein
für Katholische Arbeiterkolonien e.V.

Kapitelstraße 3
52066 Aachen

Irene Schulpin
Tel.: +49 (0)241 43 11 05
E-Mail: ischulpin@rhein-verein.de

Spenden & Stiften

Not sehen und handeln.
Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie möchten uns unterstützen? Wir freuen uns über Sach- und Geldspenden:

Unser Spendenkonto
Konto 100 620 00 59
Bankleitzahl 370 601 93
Pax Bank Köln

Für Sachspenden
Tel. 02 41 . 431-105
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.